Sie sind hier

Veranstaltungen

  • IHK Merchants Club
    Netzwerken
    04.10.16
    12:00 Uhr bis 13:30 Uhr

    Business-Lunch: Simbabwe, Rheintal, Luzern - Wurzeln gefasst in St.Gallen

    Ort: 
    IHK St.Gallen-Appenzell

    Gast: Hildegard Jutz, Kommunikationsverantwortliche Kanton St.Gallen

    Als Leiterin Kommunikation des Kantons St.Gallen ist sie so etwas wie die Stimme der Kantonsregierung: Hildegard Jutz. Die Rheintalerin ist beim Business Lunch zu Gast und erzählt von ihren verschiedenen Stationen.

    Preis: 35 SFr.
    Preis nicht IHK Mitglied: 50 SFr.

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden nach dem Eingangsdatum berücksichtigt und bestätigt.

    Veranstalter:
    IHK St.Gallen-Appenzell in Zusammenarbeit mit der Privatbank Notenstein La Roche
    www.ihk.ch

     

    Anmeldung

    12 + 2 =
    Geben Sie Ihren IHK St.Gallen-Appenzell-Benutzernamen ein.
    Wenn Sie noch kein Login haben, dann beantragen Sie ein Benutzerkonto (nur für IHK Mitglieder).
    Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.
    Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Lassen Sie sich einfach ein neues schicken..
    10 + 5 =
  • Exportseminare
    IHK Academy
    Weiterbildung/Ausbildung
    06.10.16
    08:30 Uhr bis 12:00 Uhr

    EU-Verzollungen - Vorteile für den Schweizer Exporteur und den EU-Kunden

    Ort: 
    IHK St.Gallen-Appenzell

    Das Seminar ist ausgebucht.

    Der Begriff «EU-Verzollung» ist kein Begriff aus dem Umsatzsteuerrecht. Unter einer EU-Verzollung versteht man die Einfuhrverzollung im ersten Eintrittsland der EU (Transitland) mit anschliessender steuerfreier innergemeinschaftlicher Lieferung in ein anderes EU-Land (Bestimmungsland). Bei einer EU-Verzollung wird im EU-Bestimmungsland keine Einfuhrumsatzsteuer fällig, wenn die Voraussetzungen stimmen. Mit der EU-Verzollung erhalten Exporteure aus Drittländern (z.B. Schweiz) den «EU-Status». Das bedeutet, dass sie bei ihren Exporten in den EU-Raum von den Vorzügen innereuropäischer Lieferungen profitieren können, genauso wie jeder ihrer EU-Mitbewerber. Führt ein europäisches Unternehmen Ware aus einem Drittland (z.B. Schweiz) auf konventionellem Weg ein und meldet diese Waren zum «freien Verkehr» bzw. zur Einfuhr in der EU an, muss für die Ware Einfuhrumsatzsteuer gezahlt werden. Bei hohen Beträgen kann dies zu Liquiditätsengpässen beim EU-Kunden führen. Im Falle einer EU-Verzollung wird aber keine Einfuhrumsatzsteuer erhoben. Der EU-Erwerber meldet den Erwerb zur Erwerbsteuer im Zuge der Steuermeldungen an. Teilweise werden die Zollabfertigungsgebühren minimiert, da durch die EU-Zollabfertigung kostspielige Zollabfertigungen wie Standgelder etc. im Bestimmungsland vermieden werden.

    Preis: 290 SFr.
    Preis nicht IHK Mitglied: 350 SFr.

  • IHK Academy
    Weiterbildung/Ausbildung
    12.10.16
    10:45 Uhr bis 13:30 Uhr

    Learn & Lunch: Wie steuere ich mit knappen Ressourcen die Dienstleistungsqualität eines Unternehmens?

    Ort: 
    IHK St.Gallen-Appenzell

    Die Veranstaltung findet nicht statt.

    Referent: Marcel Schöni, Forrer Lombriser & Partner AG

    Neu im Veranstaltungsangebot der IHK St.Gallen-Appenzell sind die Mittagsveranstaltungen Learn & Lunch aus der Reihe IHKacademy: IHK-Mitglieder beantworten eine konkrete Frage, die im unternehmerischen Umfeld von Relevanz ist, mit ihrem Fachwissen und aus ihrem beruflichen Alltag. Nach dem Fachreferat gibt es ein feines Mittagessen im Haus der Wirtschaft - und natürlich Gelegenheit, zu netzwerken.

    Preis: 45 SFr.
    Preis nicht IHK Mitglied: 60 SFr.

     

  • EcoOst
    Netzwerken
    25.10.16
    13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    EcoOst - die Trendfabrik: Industrie 4.0

    Ort: 
    Raiffeisen Unternehmerzentrum RUZ, Fabrikstrasse 7, Gossau

    Industrie 4.0: Kann ich, soll ich, muss ich? Potenzial- und Machbarkeitsüberlegungen für KMU

    Preis IHK- oder RUZ-Mitglied: 220 SFr. (mit Lunch 250 SFr.)
    Preis nicht IHK- oder RUZ-Mitglied: 270 SFr. (mit Lunch 300 SFr.)

    (Bitte im Kommentarfeld anmerken, ob mit oder ohne Lunch)

    Inhalt
    Hinter dem Schlagwort Industrie 4.0 verbergen sich umfassende Konzepte. Für KMUs ist es wichtig, zu erkennen, dass sie nicht vor der Entscheidung stehen: Machen wir Industrie 4.0 oder nicht? Vielmehr gilt es, sich zu entscheiden, welche Ansatzpunkte der Digitalisierung für das Unternehmen wirtschaftlich vielversprechend und umsetzbar sind. Dazu müssen die Potenziale systematisch identifiziert und bzgl. Machbarkeit, Risiken sowie Kosten und Nutzen bewertet werden. Der Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg liegt zumeist in einem schrittweisen, evolutionären Annäherung an das Thema und nicht in einer radikalen Umstellung des ganzen Unternehmens. Der Fokus dieser Veranstaltung liegt auf der technologiebasierten Gestaltung, Integration und Optimierung der unternehmens­übergreifenden Geschäftsprozesse zusammen mit Kunden, Lieferanten und Partnern sowie der Konzeption von „Smart Products" (Produkte mit Internetanbindung), welche aktiv in die Prozesssteuerung integriert sind, technologiegestützte Dienstleistungen oder gar neue Geschäftsmodelle ermöglichen und nicht auf der Smart Factory im engeren Sinn.

    Nutzen für Teilnehmende
    Den Überblick über das Thema gewinnen, um die Relevanz für das eigene Unternehmen einschätzen zu können.Verstehen welcher Nutzen für Kunden, das eigene Unternehmen aber auch die Partner in der Wertschöpfungskette durch die verschiedenen Ansatzpunkte der Digitalisierung potentiell generiert werden kann.Ein grobes Raster kennenlernen, wie die Potenziale für das eigene Unternehmen initial identifiziert werden können.In den Workshops Impulse für das eigene Unternehmen erhalten und sammeln.Vorgehen für die nächsten Schritte kennenlernen.

    Referent: Prof. Dr. Peter Jaeschke, Leiter Institut für Informations- und Prozessmanagement der FHS St.Gallen IPM-FHS

     

    Co-Veranstalter

    RUZFHS St.Gallen

    Anmeldung

    7 + 8 =
    Geben Sie Ihren IHK St.Gallen-Appenzell-Benutzernamen ein.
    Wenn Sie noch kein Login haben, dann beantragen Sie ein Benutzerkonto (nur für IHK Mitglieder).
    Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.
    Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Lassen Sie sich einfach ein neues schicken..
    3 + 2 =
  • IHK Merchants Club
    Netzwerken
    26.10.16
    12:00 Uhr bis 13:30 Uhr

    Women Only: Zu Gast bei Notenstein La Roche - Führung durch St. Katharinen

    Ort: 
    Notenstein La Roche Privatbank AG, Forum St.Katharinen, St.Gallen

    Preis IHK-/Leaderinnen-Mitglied: kostenlos (gesponsert von Notenstein La Roche Privatbank AG)
    Preis nicht Mitglied: kostenlos (gesponsert von Notenstein La Roche Privatbank AG)

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden nach dem Eingangsdatum berücksichtigt und bestätigt.

    Veranstalter:
    IHK St.Gallen-Appenzell und Leaderinnen Ostschweiz, in Zusammenarbeit mit der Notenstein La Roche Privatbank AG
    www.ihk.ch

    Anmeldung

    9 + 7 =
    Geben Sie Ihren IHK St.Gallen-Appenzell-Benutzernamen ein.
    Wenn Sie noch kein Login haben, dann beantragen Sie ein Benutzerkonto (nur für IHK Mitglieder).
    Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.
    Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Lassen Sie sich einfach ein neues schicken..
    7 + 10 =
  • Exportseminare
    IHK Academy
    Weiterbildung/Ausbildung
    27.10.16
    08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

    Exportformalitäten beim Export in die EU und andere Drittländer

    Ort: 
    IHK St.Gallen-Appenzell

    Das Seminar ist ausgebucht. Wir nehmen Sie gerne auf die Warteliste. Rufen Sie uns an.

    Das Exportgeschäft ist mit verschiedenen Stolpersteinen belegt und der Export von Gütern in die EU oder in ein Drittland ist immer noch mit einigem «Papierkrieg» verbunden. Bei der Abwicklung des Exportgeschäftes treten oft Unklarheiten in Bezug auf die Anwendung und das Ausfüllen der richtigen Zolldokumente auf. Länderspezifische Formularkombinationen und sich immer wieder ändernde Ländervorschriften erschweren die tägliche Arbeit. Oft ist es schwierig, die Ländervorschriften mit den Kundenwünschen in Einklang zu bringen. Fehlende oder nicht korrekt ausgefüllte Exportdokumente führen beim Export aus der Schweiz und beim Import ins Bestimmungsland zu Verzögerungen und Unannehmlichkeiten. Finanzielle und zeitliche Einbussen können die Folge sein.

    Die Seminarteilnehmenden erhalten einen Überblick über die verschiedenen Zoll- und Versanddokumente, erfahren deren Bedeutung und erlernen die korrekte Ausstellung.

    Ein umfangreiches Nachschlagewerk wird den Teilnehmern abgeben mit Musterformularen und Leitfäden, die aufzeigen, wie die wichtigsten Exportdokumente korrekt auszufüllen sind.

    Preis: 480 SFr.
    Preis Nichtmitglied IHK: 620 SFr.

  • Externe Veranstaltungen
    28.10.16
    00:00 Uhr

    KMU-Tag

    Ort: 
    Olma Messen, St.Gallen

    Weitere Informationen und Anmeldung

    www.kmu-tag.ch

  • IHK Merchants Club
    28.10.16
    12:00 Uhr bis 13:30 Uhr

    Business-Lunch: Peking-Paris - the greatest motoring adventure

    Ort: 
    IHK St.Gallen-Appenzell

    Gäste: Peter Weigelt, Beat Hirs

    Peter Weigelt und Beat Hirs erzählen von ihrem Abenteuer im Juni 2016 - mit dem Fahrzeug von Peking nach Paris.

    Ohne jegliche Unterstützung durch Wegweiser oder Vorausteams führte das Rennen durch für die Fahrer völlig unbekannte Länder, in denen es häufig keine Strassen, geschweige denn verlässliches Kartenmaterial gab. Um die Fahrer überhaupt mit Treibstoff versorgen zu können, wurden Benzinfässer auf Kamelen aus Peking zu Stationen gebracht, die man entlang der Strecke einrichtete...dem Sieger winkte eine Magnum-Flasche von Mumm-Champagner.

    Preis: 35 SFr.
    Preis nicht IHK Mitglied: 50 SFr.

    Veranstalter:
    IHK St.Gallen-Appenzell in Zusammenarbeit mit der Privatbank Notenstein La Roche
    www.ihk.ch

    Anmeldung

    18 + 1 =
    Geben Sie Ihren IHK St.Gallen-Appenzell-Benutzernamen ein.
    Wenn Sie noch kein Login haben, dann beantragen Sie ein Benutzerkonto (nur für IHK Mitglieder).
    Geben Sie hier das zugehörige Passwort an.
    Haben Sie Ihr Passwort vergessen? Lassen Sie sich einfach ein neues schicken..
    12 + 7 =