Stimme für die Wirtschaft

Wirtschaftspolitik

Die Gewissheit, gut vertreten zu sein

1466 wurde die IHK von St.Galler Kaufleuten gegründet, um sich für freiheitliche Rahmenbedingungen im Handel einzusetzen. Diesen liberalen Wurzeln und ihren damals definierten Aufgaben ist die IHK bis heute treu geblieben. So betreibt die IHK St.Gallen-Appenzell eine engagierte Wirtschaftspolitik. Als Bindeglied zwischen Staat und Wirtschaft setzt sie sich für liberale und marktwirtschaftlich geprägte Rahmenbedingungen ein und fördert damit die nationale und internationale Wettbewerbsfähigkeit der Ostschweizer Unternehmen. Wir sind überzeugt, dass ein Wirtschaftssystem, das auf die spontanen Kräfte des freien Marktes vertraut, jeder zentralen Lenkung und Kontrolle überlegen ist.

Aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen thematisiert die IHK in selbst verfassten Studien, an Podiumsgesprächen und über ihre Informationskanäle. Nicht zuletzt mit Anlässen wie „Zukunft Ostschweiz“ gelingt es der IHK immer wieder, die Politik mit neuen Denkanstössen zu befruchten.

Selbstverständlich bringt sich die IHK auch im politischen Tagesgeschäft ein, beteiligt sich an Vernehmlassungsverfahren und betreut zusammen mit dem Kantonalen Gewerbeverband die Wirtschaftsgruppe des St.Galler Kantonsrat.

Firmen-News

Social Media

  • Zum Business Lunch mit Bundesrat Ueli Maurer: "Grosses Kompliment - war super organisiert und der Anlass sehr spannend. Liebe Grüsse ans ganze IHK-Team!"
  • "Sehr anregende Veranstaltung!"
  • "Bravo IHK St.Gallen-Appenzell zur Spital-Standortstudie! Nachdem die St.Galler Politik schon seit Jahren den 'Gagg' in der Hose hat, beweist ihr mit der dringend nötigen Weitsicht 'Födle'."

    gefällt mir - zur Facebook-Seite der IHK

 

 

  • 849 Personen sind Mitglied der
    IHK-Gruppe auf xing
    Neu dabei:
  • Freddy Neyer, Elesta GmbH
  • Thomas F. Marx, Egeli Informatik AG
  • Dr. Thomas Dekorsy, Escatec Switzerland AG

    zur IHK-Gruppe auf xing

Konjunkturumfrage 2014 Nr. 3