Zum Gedenken

Urs Marquart …(1961-2016)

Urs Marquart

Tief betroffen und traurig müssen wir uns für immer von unserem Vorstandsmitglied Urs Marquart verabschieden. Seit 2008 verstärkte er den Vorstand der IHK St.Gallen-Appenzell mit seinem Wissen, Engagement und Humor. Wir verlieren in ihm ein tatkräftiges und kompetentes Vorstandsmitglied und einen guten Freund. Als Präsident der Baukommission hat Urs ein sichtbares Zeichen hinterlassen, das uns noch viele Jahre an seinen Einsatz für unsere gemeinsamen Anliegen erinnern wird. Wir werden Urs, seinen unternehmerischen Mut und seinen Einsatz für die Wirtschaft und unsere Region nicht vergessen.

Swissness-Gesetzgebung

Protektionismus
kostet Arbeitsplätze

Markus Vettiger, CEO Maestrani

Am 1. Januar 2017 tritt die neue Swissness-Gesetzgebung in Kraft. Die erhöhten Anforderungen bringen die Wirtschaft in Bedrängnis. Maestrani-CEO Markus Vettiger erklärt, was die neue Regelung für sein Unternehmen bedeutet. IHKfacts-Artikel

Volkswirtschaftsdirektoren im Interview

Kräfte bündeln, Schwerpunkte setzen

Die Ausserrhoder Regierungsrätin Marianne Koller-Bohl

Marianne Koller-Bohl, Daniel Fässler und Benedikt Würth nahmen im IHKfacts 2/2016 als Volkswirtschaftsdirektoren ihres Kantons Stellung zu den Stärken und Schwächen der Ostschweiz und der Zusammenarbeit zwischen den Kantonen.  IHKfacts-Artikel

Ostschweiz aus Sicht von Bundesbern

Weshalb wir zu wenig
gehört werden

Hans Altherr

IHK-Vorstandsmitglied und alt Ständerat Hans Altherr nimmt im IHKfacts eine persönliche Beurteilung vor, weshalb die Ostschweiz aus Sicht von Bundesbern kleiner erscheint, als sie eigentlich ist. Mehr

550 Jahre IHK

"Festkleid" für IHK-Sitz

Das von Martin Leuthold entworfene Stickereimuster mit goldenem Hintergrund.

Zur Feier des 550-Jahr-Jubiläums der IHK St.Gallen-Appenzell erhielt der IHK-Geschäftssitz ein „Festkleid“. Ein vom berühmten St.Galler Stoff-Designer Martin Leuthold entworfenes Stickereimuster ziert für ein Jahr die Fassade des klassizistischen Gebäudes. Die Bemalung wirkt, als ob eine weisse Stickerei über einem goldenen Hintergrund liegen würde. Mehr

Freihandelsabkommen

Freihandel mit den Philippinen

Die EFTA-Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz) haben Ende April ein Freihandelsabkommen mit den Philippinen unterzeichnet. Das Abkommen deckt zahlreiche Bereiche ab und sieht Liberalisierungen des Warenhandels sowie des Handels mit Dienstleistungen vor.  Mehr

Zur "Milchkuh"-Initiative

Das Problem mit der Kostenwahrheit

Die "Milchkuh"-Initiative fordert eine faire Verkehrsfinanzierung. Dieser Ansatz der Kostenwahrheit ist aus Sicht der IHK zu unterstützen. Allerdings müsste das Verursacherprinzip auch in anderen Bereichen konsequent umgesetzt werden, um dem Überkonsum und der Unterfinanzierung öffentlicher Leistungen einen Riegel zu schieben. Mehr

"EcoOst - die Trendfabrik"

Blick in übernächste
Geländekammer

Zusammen mit dem RUZ und der FHS St.Gallen bietet die IHK wieder die Veranstaltungsreihe "EcoOst – die Trendfabrik" an. Die Trendfabriken lenken den Blick jeweils auf ein Thema, das vom gesellschaftlichen und technologischen Wandel betroffen ist und einen Einfluss auf die künftigen unternehmerischen Herausforderungen haben wird. Mehr

Was Ostschweizer Detailhändler sagen

Die Zukunft des Detailhandels

Max Manuel Vögele

Self-Checkout-Kassen, steigende Nachfrage nach Convenience- aber auch nach regionalen und biologischen Produkten, andere Arbeitsgewohnheiten etc. Vier grosse Ostschweizer Detailhändler zu den Herausforderungen ihrer Branche. IHKfacts-Artikel

Nach den Bundesratswahlen

Gesucht: Mr. oder Mrs. Ostschweiz

Die Ostschweiz ist nicht mehr in der Landesregierung vertreten. Nicht ganz unschuldig sind die Ostschweizer Bundesparlamentarier, die sich lieber um ihre nationale Agenda kümmern, statt die Interessen unseres Landesteils ins Zentrum zu stellen. Die Hoffnungen ruhen auf den neugewählten Hermann Hess und Marcel Dobler. IHKfacts-Artikel

Ladenöffnungszeiten

Kantönligeist beim Shopping

Die Ladenöffnungszeiten werden grundsätzlich von den Kantonen geregelt. Liberale Lösungen scheiterte an Volksabstimmungen. Der Vergleich der Ladenöffnungszeiten in der Ostschweiz und dem angrenzenden Ausland zeigt: Niemand kennt eine eingeschränktere Regelung als der Kanton St.Gallen. IHKfacts-Artikel

Regulierung im Gastwirtschaftsgesetz verhindert

Einsatz der IHK hat sich gelohnt

Die IHK St.Gallen-Appenzell nimmt mit Genugtuung zur Kenntnis, dass sich der St.Galler Kantonsrat - wenn auch hauchdünn - gegen eine Verschärfung des Gastwirtschaftsgesetz ausgesprochen hat. Die vorberatende Kommission hatte sich noch mit grosser Mehrheit für das Gesetz ausgesprochen. Damit haben sich die Bemühungen der IHK gegen die zusätzliche Regulierung in der Gastwirtschaft ausbezahlt. Artikel

Interview mit Eliane Egeli

Informatik in der Mittelschule

Eliane Egeli

Die Egeli Informatik AG engagiert sich zusammen mit weiteren rund 40 Unternehmen und zusätzlichen Partnern bei «IT St.Gallen rockt!», dem ICT-Cluster der St. GallenBodenseeArea. Inhaberin Dr. Eliane Egeli nimmt im Interview Stellung zum IT-Standort Ostschweiz, zum Fachkräftemangel und zu den Forderungen der IHK, eine Bildungsoffensive im Bereich der IT zu starten. IHKfacts-Artikel

Veränderung tut not

Die Ostschweiz fällt zurück

Seit der Wirtschaftskrise von 2008 konnten in der Ostschweizer Industrie nur noch der Fahrzeugbau und die Nahrungsmittelindustrie ein Stellenwachstum verzeichnen. Allein im 1. Halbjahr 2015 gingen der Industrie im Kanton St.Gallen rund 1500 Stellen verloren. Die Zukunft liegt in wertschöpfungsintensiven Bereichen wie Forschung und Entwicklung – es braucht einen Wandel vom Werkplatz in Richtung Denkplatz.
IHKfacts-Artikel

Staatliche PR-Kampagnen

Gekaufte Schweiz?

Unsere Regierungen beeinflussen die politische Willensbildung mit geballter PR-Macht. Heerscharen von Kommunikationsbeauftragten in den öffentlichen Vewaltungen erklären uns, wie die Welt funktioniert und was gut und was schlecht ist. Auch taktische Tricks werden angewandt, um das gewünschte Abstimmungsresultat herbeizuführen. IHKfacts-Artikel

Rückblick auf eidg. Wahlen

Wirtschaftskompetenz für Bern

Nach den Nationalratswahlen sieht die Nettorechnung für den Kern der Ostschweiz aus Sicht der Wirtschaft erfreulich aus. Die Bürgerlichen legten zu (SVP: + 2, FDP: + 1), und Mitte-Links verlor (GLP: −2, GP: −1). Die Ostschweizer Nationalratsdelegation ist damit deutlich wirtschaftsfreundlicher geworden. Es bleibt zu hoffen, dass die SVP ihre Verstaatlichungsphantasien in der Landwirtschaft und im Arbeitsmarkt überwindet und ihre neue Kraft im Sinne der Gesamtwirtschaft nutzen kann. IHKfacts-Artikel

Energiestrategie 2050

Sinnvoll oder
Weg ins Abseits?

Die Energiestrategie 2050 stellt keine realistische Basis für die schweizerische Energiepolitik dar. Zu viele Ziele sollen gleichzeitig erreicht werden. Die IHK St.Gallen-Appenzell fordert deshalb eine Anpassung der Klimaziele und eine Abkehr von der hauptsächlich inländischen CO2-Produktion. IHK-Standpunkt Offener Brief economiesuisse

Schwerpunkt Staat vs Privat

Staat als Gegner im Kampf um Talente

Robert Stadler

Es wird immer schwieriger, die richtigen Fachleute zu finden. Die öffentliche Hand verschärft den Fachkräftemangel zusätzlich, indem sie der Privatwirtschaft mit deutlich höheren Löhnen das qualifizierte Personal ausspannt. Der Staat - die Jobmaschine Nr. 1 - schafft jeden Monat über 500 neue Stellen. Mehr

Schwerpunkt Staat vs Privat

Immer mehr arbeiten
beim Staat

Die Beschäftigungsstrukturen in der Ostschweiz sind in Bewegung. Seit 2008 gehen in der Industrie Arbeitsplätze verloren. Dynamisch entwickelt sich der Arbeitsmarkt hingegen im Dienstleistungssektor, insbesondere im Gesundheits- und Sozialwesen sowie in der öffentlichen Verwaltung.  Mehr

Aufgefrischtes Veranstaltungsangebot

Stärkere Orientierung

Neuerdings fasst die IHK ihre Veranstaltungsreihen in drei klar unterscheidbaren Gefässen zusammen: "Merchants Club" für Netzwerk-Events, "Global Outlook" für den Wissenstransfer zwischen Unternehmern und "Academy" für klassische Weiterbildungsveranstaltungen. Mehr

Auf Wachstumsbremse reagieren

IHK fordert Funktionskantone

IHK fordert Funktionskantone

In der Ostschweiz fallen die wirtschaftlichen und die politischen Handlungsräume in besonderem Masse auseinander. Dies führt in verschiedener Hinsicht zu Effizienz- und Effektivitätsverlusten und erklärt teilweise, weshalb die Ostschweiz einen Rückstand auf andere Regionen in der Schweiz aufweist. Die IHK schlägt deshalb vor, einzelne Staatsaufgaben an kantonsübergreifende Funktionskantone zu übertragen. IHK-Standpunkt "Die Ostschweiz - eine attraktive Region mit Schwächen"

Firmen-News

Social Media

  • 952 Personen sind Mitglied der
    IHK-Gruppe auf xing
    Neu dabei:
  • Peter Krapf, kT Krapf Treuhand AG
  • Beatrice Leutenegger, Leutenegger + Frei AG
  • Tobias Hofer, HSi Elektronik AG

    zur IHK-Gruppe auf xing
  • Ein Mitglied zur IHK-GV 2015 in Degersheim: "Besser gehts nicht. Danke dem gesamten IHK-Team für diesen super Event. Ihr seid spitze!"
  • "Spannende Begegnungen, edle und doch lockere Atmosphäre. Und die Gewissheit, willkommen zu sein."
  • gefällt mir - zur Facebook-Seite der IHK